Ratgeber SVG Post

Tipps und Tricks zur Hundeerziehung und Hundehaltung

Die Hundeerziehung deines Hundes beginnt nicht erst, wenn der Hund ausgewachsen ist, sondern schon sobald du den Welpen bekommst. Auch wenn der Welpe noch so süß ist, solltest du ihm seine Grenzen zeigen. Wenn du deinen Hund als Welpen z.B. mit in dein Bett nimmst, wird es später recht schwierig werden ihn davon abzuhalten ins Bett zu springen. Du mußt deinem Hund klar und deutlich kommunizieren, was er darf und was nicht. Dazu braucht es keine Gewalt, oder harte und laute Worte. Besser ist du kommunizierst mit deinem Hund mit Zeichen und kurzen Befehlen.

Hundeerziehung ohne Stress

Hunde sind sehr gelehrig. Hundeerziehung sollte so spielerisch wie möglich gestalten werden. Am einfachsten ist dies natürlich mit Leckerli. Hundeerziehung ist eine Philosophie für sich. Jeder schwört auf andere Methoden. Es gibt verschiedene Wege die ans Ziel führen. Hundeprofi Martin Rütter hat seine eigene Philosophie zur Hundeerziehung entwickelt und sie in zahlreichen Büchern zur Hundeerziehung und Hundehaltung veröffentlicht. HUNDEERZIEHUNG MIT MARTIN RÜTTER Wichtig ist aber, daß die Hundererziehung spielerische und ohne Geschrei oder Gewalt erfolgt!